Unternehmensbesteuerung / BEPS

Die Schweiz unterstützt die internationalen Bestrebungen für mehr Transparenz und gleich lange Spiesse (Level Playing Field) bei der Besteuerung multinationaler Konzerne. Als OECD-Mitglied beteiligt sie sich aktiv am BEPS-Projekt gegen Gewinnverkürzung und -verlagerung (Base Erosion and Profit Shifting, BEPS) und an den Folgearbeiten.

Die Endergebnisse des OECD/G20 BEPS-Projekts gegen Gewinnverkürzungen und Gewinnverlagerungen wurden im Oktober 2015 verabschiedet. Manche Ergebnisse gelten als neue Mindeststandards, zu deren Einhaltung sich alle G20-Mitgliedstaaten, OECD-Staaten und Mitgliedstaaten des Inclusive Framework on BEPS verpflichten. Die Schweiz setzt die Mindeststandards aus diesem Projekt um.

Parallel zur Umsetzung der Mindeststandards werden im Zusammenhang mit dem BEPS-Projekt weitere Arbeiten fortgesetzt:

Letzte Änderung 11.03.2021

Zum Seitenanfang

https://www.sif.admin.ch/content/sif/de/home/multilateral/unternehmensbesteuerung.html