Integrität des Finanzplatzes

Die Schweiz misst einem gesunden Finanzplatz grosse Bedeutung bei. In den vergangenen Jahrzehnten hat sie schrittweise ein solides und umfassendes System zur Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung errichtet, welches präventive mit repressiven Massnahmen verbindet.   

Die Schweiz beteiligt sich auf internationaler Ebene aktiv an der Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Insbesondere wirkt sie in der Financial Action Task Force (FATF) mit.

Die Mitgliedstaaten der FATF werden regelmässig in Bezug auf die Einhaltung der FATF-Standards geprüft. Die FATF hat die Schweiz 2016 zum vierten Mal geprüft. Obwohl die FATF die insgesamt gute Qualität des schweizerischen Dispositivs anerkannte, identifizierte sie gewisse Schwachstellen und gab entsprechende Empfehlungen ab.

Im Juni 2019 hat der Bundesrat die Botschaft zur Änderung des Geldwäschereigesetzes verabschiedet. Ziel dieser Vorlage ist es, einige der wichtigsten Empfehlungen aus dem Länderbericht umzusetzen.

Die Vorlage schlägt Massnahmen vor für Personen, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit Gesellschaften oder Trusts erbringen (Berater) und für Finanzintermediäre. Zudem fördert sie die Transparenz von Vereinen. Schliesslich enthält die Vorlage Massnahmen für den Edelmetall-, Edelstein- und Altedelmetallhandel.

Die parlamentarischen Diskussionen starteten Ende 2019 und laufen noch. Das Inkrafttreten ist bis Anfang 2022 zu erwarten.

Für die Umsetzung der Massnahmen sind neben dem Geldwäschereigesetz auch das Zivilgesetzbuch, das Obligationenrecht, das Strafgesetzbuch, das Edelmetallkontrollgesetz und das Finanzmarktaufsichtsgesetz anzupassen.

Koordinationsgruppe

2013 hat der Bundesrat zudem die interdepartementale Koordinationsgruppe zur Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung (KGGT) ins Leben gerufen. Diese hat im Juni 2015 den ersten Bericht über die natio­nale Beurteilung der Geldwäscherei- und Terro­rismusfinanzierungsrisiken (NRA) veröffentlicht. 

Nationaler Bericht über die Risiken der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung

Die KGGT hat darüber hinaus mehrere Analysen zu den Geldwäscherei- und Terrorismusfinanzierungsrisiken in verschiedenen Bereichen publiziert (siehe unten: "Weiterführende Informationen" > "Berichte"). Weitere Analyseberichte sind in Erarbeitung.

 

Weiterführende Informationen

Berichte

Berichte GAFI

Berichte KGGT

Weitere Berichte

Letzte Änderung 11.05.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF

Bundesgasse 3
3003 Bern

info@sif.admin.ch

Kontakt drucken

https://www.sif.admin.ch/content/sif/de/home/finanzmarktpolitik/integritaet-des-finanzplatzes-.html