Kollektivanlagengesetz (KAG)

Der Limited Qualified Investor Fond (L-QIF) ist ein neuartiges Fondsprodukt, das dazu beitragen soll, die Attraktivität und die Innovationsfähigkeit des Fondsplatzes Schweiz zu erhöhen. Der L-QIF unterliegt weder einer Genehmigungs- noch einer Bewilligungspflicht durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) und wird auch nicht von dieser beaufsichtigt. Er steht jedoch ausschliesslich qualifizierten Anlegern offen und muss von einem von der FINMA bewilligten und beaufsichtigten Institut – in der Regel einer Fondsleitung – verwaltet werden (Administration und Portfolioverwaltung). Das Vernehmlassungsverfahren zur entsprechenden Änderung des Kollektivanlagengesetzes (KAG) endete im Herbst 2019.

Der Bundesrat hat die Botschaft am 19. August 2020 verabschiedet. Das Parlament wird sich voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2020 erstmals mit der Vorlage befassen. Deren Inkrafttreten ist frühestens per Anfang 2022 zu erwarten.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF

Rechtsdienst
Bundesgasse 3
3003 Bern
Tel.: +41 58 480 09 62

rechtsdienst@sif.admin.ch

Kontakt drucken

https://www.sif.admin.ch/content/sif/de/home/finanzmarktpolitik/finanzmarktregulierung-und--aufsicht-/regulierungsprojekte/kollektivanlagengesetz-kag.html