Geldwäschereigesetz (GwG)

2016 prüfte die FATF die Schweiz zum vierten Mal. In ihrem Länderbericht anerkennt sie die insgesamt gute Qualität des schweizerischen Dispositivs zur Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung. Gleichzeitig hat sie in gewissen Bereichen Schwachstellen identifiziert und Empfehlungen abgegeben. Im Juni 2017 hat der Bundesrat das EFD beauftragt, eine entsprechende Vernehmlassungsvorlage auszuarbeiten, die zudem die Integrität des Finanzplatzes Schweiz stärkt. Der Bundesrat hat Ende Juni 2019 die Botschaft zu Händen des Parlaments verabschiedet. Eine Inkraftsetzung ist voraussichtlich frühestens Anfang 2022 zu erwarten.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF

Rechtsdienst
Bundesgasse 3
3003 Bern
Tel.: +41 58 480 09 62

rechtsdienst@sif.admin.ch

Kontakt drucken

https://www.sif.admin.ch/content/sif/de/home/finanzmarktpolitik/finanzmarktregulierung-und--aufsicht-/regulierungsprojekte/aenderung-geldwaeschereigesetzes-gwg.html