AIA mit Hongkong und Singapur ist in Kraft getreten

Das bilaterale Abkommen zur Einführung des automatischen Informationsaustauschs über Finanzkonten (AIA) mit Hongkong ist am 1. Juli 2019 in Kraft getreten, jenes mit Singapur am 1. August 2019.      

Die Schweiz hatte am 17. Juli 2017 mit Singapur und am 13. Oktober 2017 mit Hongkong ein bilaterales Abkommen über die Einführung des AIA ab 2018 unterzeichnet. Beide Abkommen wurden vorerst vorläufig angewendet, weil die parlamentarischen Genehmigungsverfahren noch nicht abgeschlossen waren. Die Bundesversammlung hat die Abkommen in der Wintersession 2018 genehmigt. Nach Ablauf der Referendumsfrist im Frühjahr 2019 wurden die Notifikationen zwischen den Vertragsparteien ausgetauscht, die für die Inkraftsetzung erforderlich sind. Die Schweiz wird gestützt auf diese Abkommen mit Hongkong und Singapur im September 2019 die jeweils im Jahr 2018 gesammelten Informationen über Finanzkonten austauschen.

 
Swiss-SG5

    


Kontakt :

Sektion Informationsaustausch und Individualbesteuerung, Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SFI, 
Tel. + 41 58 462 42 13, iaib@sif.admin.ch

 

    


    

Letzte Änderung 02.08.2019

Zum Seitenanfang

https://www.sif.admin.ch/content/sif/de/home/dokumentation/fachinformationen/aia_hongkong.html