Marktzugangsfragen

Im Oktober 2016 hatte der Bundesrat im Rahmen seines Berichts zur Finanzmarktpolitik die Wahrung und Verbesserung des Marktzuganges für Schweizer Finanzdienstleister als eine der Prioritäten festgelegt.

Für die Schweiz und ihren exportorientierten Finanzplatz mit führender Stellung in der grenzüberschreitenden Vermögensverwaltung ist der Zugang zu den ausländischen Märkten ein zentraler Erfolgsfaktor. Hierbei von Bedeutung ist insbesondere das grenzüberschreitende Geschäft mit Kunden im EU-Raum, wobei v.a. die wichtigen Märkte Deutschland, Italien und Frankreich im Fokus stehen. Mit diesen und weiterne ausgewählten Partnerstaaten in Europa, Amerika, Asien und dem Nahen Osten werden auf bilateraler Ebene die Wahrung sowie mögliche Verbesserungen beim Marktzutritt von Finanzdienstleistern aus der Schweiz angestrebt.

Letzte Änderung 07.09.2018

Zum Seitenanfang

https://www.sif.admin.ch/content/sif/de/home/bilateral/marktzugangsfragen.html